MASEG GmbH 2022

UMWELTSCHUTZ, KLIMASCHUTZ & GEBÄUDEREINIGUNG

Die MASEG GmbH hat bisher umfassende Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz im Unternehmen erfolgreich umgesetzt. Im heutigen Bericht veröffentlichen wir eine Zusammenfassung über die wichtigsten Schritte. Auch um anderen Unternehmen zu zeigen, was in welcher Form realisierbar ist und welche Schritte problemlos umsetzbar sind. Umweltschutz, Ressourcenschonung und Vermeidung umweltschädlicher Einflüsse ist heutzutage in vielen Bereichen möglich, auch mit kleinen Schritten kann schon viel erreicht werden.

Umweltschutz und Gebäudereinigung

DEFINITION

ÜBERBLICK & STATUS QUO

Als erstes muss ein Überblick verschafft und ein Status Quo erstellt werden:

  • Welche negativen Einflüsse hat der laufende Betrieb eines Unternehmens auf die Umwelt?
  • Wo werden Ressourcen verbraucht und wie viel?
  • Werden Emissionen ausgestoßen, warum und wieviel?
  • Wo entsteht Müll?
  • Welche Fahrzeuge, Maschinen oder Werkzeuge werden benötigt und welchen Umwelteinfluss haben diese?
  • Welche und wie viele Verbrauchsmittel sind für den Betrieb nötig?
  • Welche Fahrten müssen erledigt werden?
  • Welchen Einfluss hat die Verwaltung (Büro, Abrechnung etc.) auf die Umwelt?

Nach dieser ersten Analyse erkennt man schnell, wo größere Optimierungspotentiale liegen, mögliche „Strom- und Ressourcenfresser“ werden erkannt und unnötiger Ballast kann eliminiert werden. Nicht in jedem Unternehmen kann man gleich alles optimieren, aber hier können wir aus unserer Erfahrung aufzeigen, dass auch kleine Schritte viel bewirken können:

OPTIMIERUNGSPOTENTIAL

STROM, HEIZUNG, BELEUCHTUNG & GERÄTE

In unserem Unternehmen haben wir die komplette Beleuchtung auf LED´s und Bewegungsmelder umgestellt. So wird (1.) viel weniger und (2.) nur dann Strom verbraucht, wann es nötig ist. Zudem bietet es sich an, nach Stromfressern zu suchen und ggf. gegen neuere, verbrauchsärmere Geräte zu ersetzen (wird z.B. bei einem E-Check zuverlässig erkannt). Manche Geräte werden nur noch selten genutzt und können komplett abgeschafft werden. Wenn Sie nicht alles umstellen können: Jede mit LED ersetzte Birne zählt! Und ist zudem auch wirtschaftlich sinnvoll. Bei der Heizung konnten wir Wärmeverlust und Energieverbrauch (und somit auch signifikante Kosten) deutlich (30%) senken, durch die Installation einer Wärmepumpe und die Vollisolierung des Gebäudes (Wärmedämmung).
(mehr in unserem Artikel: Nachhaltigkeit & Ressourcenschonung)

Energie sparen: Beleuchtung mit LED´s und Bewegungsmeldern

FAHRZEUGE, MASCHINEN & WERKZEUGE

Wir sind dabei, alle unsere Fahrzeuge – soweit möglich – auf Elektromobilität umzustellen. Elektrofahrzeuge sind jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen sinnvoll für die Umweltbilanz (Artikel: E-Autos vs. Verbrenner) und mit hohen Investitionen verbunden. Dennoch lohnt es sich, auch für den eigenen Betrieb zu prüfen, welche Fahrzeuge ggf. gegen E-Fahrzeuge ersetzt werden können und ob es eine umweltfreundliche Lademöglichkeit gibt. Wir laden unsere Fahrzeuge mit unserer eigenen PV-Aufdach-Anlage. Auch Maschinen und Werkzeuge verbrauchen Ressourcen und stoßen Emissionen aus. Auch hier gilt es regelmäßig zu prüfen, ob es mittlerweile umweltfreundliche Alternativen oder Innovationen gibt. Jeder unnötige Betrieb ist zu vermeiden. Eine Schulung der Mitarbeiter hilft beim verantwortungsvollen Umgang.

MÜLL, VERPACKUNGEN & VERBRAUCHSMITTEL

Wir versuchen Müll soweit es geht zu vermeiden. Das geht nicht komplett, dennoch lässt sich auch hier einiges optimieren: Großgebinde und Kanister statt kleiner Einwegflaschen, wiederverwendbare Behälter. Anfallender Müll wird getrennt und wiederverwertet. Verbrauchsmittel werden so sparsam wie möglich eingesetzt, bei Reinigern die richtige Dosierung und Einwirkzeit berücksichtigt, Personal wird auch hier regelmäßig geschult, zum Mitdenken und generell umweltfreundlicheren Verhalten. In der Verwaltung haben wir auf papierlose Buchhaltung und Abrechnung umgestellt und können so viel unnötiges Papier und Drucken vermeiden.

NOTWENDIGE BETRIEBLICHE FAHRTEN

Die Umweltbelastungen durch betriebliche Fahrten konnten wir mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen und selbst produziertem Ladestrom deutlich senken. Wenn das nicht möglich ist, hilft es schon, alle unnötigen Fahrten zu vermeiden, Fahrtgemeinschaften zu bilden und Touren intelligent zu planen. Für unsere Waschorganisation haben wir z.B. Waschmaschinen direkt im Objekt beim Kunden installiert, somit entfallen An- und Abfahrten hierzu komplett.

INNOVATIVE TECHNOLOGIEN, TECHNIKEN & ÖKOLOGISCHE PRODUKTE

Die Welt steht nicht still und die Zukunft steht direkt schon vor der Tür: Ständig werden neue umweltschonende Technologien, Techniken, Vorgehensweisen und Produkte entwickelt, die man für viele Bereiche nutzbar machen kann. Wir setzen z.B. zur Glasreinigung das Osmose-Prinzip ein und können so komplett auf chemische Reinigungsmittel verzichten. Mit mechanischen Verfahren, richtiger Einwirkzeit und guter Mitarbeiter-Schulung (Sinnerscher Kreis) können wir den Einsatz umweltbelastender Mittel weiter minimieren.

Reinigungsfirma für Unterhaltsreinigung

KEIN UNIVERSALREZEPT

Die von uns umgesetzten Schritte sind kein Universalrezept und nicht überall in der gleichen Form umsetzbar. Unser Anliegen ist in erster Linie, Unternehmen zum „UMDENKEN“ zu bewegen, hin zu einem bewussteren Umgang mit unserer Umwelt, weniger unnötiger Umweltbelastung und mehr Nachhaltigkeit in unserer Region.

Nicht vergessen: Jeder Schritt zählt!